´Durak, Mensch-ärgere-dich-nicht, Wizard und andere Spiele

Lisa, eine Teilnehmerin einer deutsch-russischen Jugendbegegnung hat in ihrer internationalen Erfahrung bemerkt, dass sie und ihre neuen russischen Freunde unter anderem die gemeinsame Leidenschaft für Gesellschaftsspiele verbindet. Warum das also nicht als Anlass nehmen, die neu gelernten Spiele auch zuhause zu spielen?

 

Als ein paar russische Teilnehmende der Jugendbegegnung ihre neuen deutschen Freunde besuchen kamen, organisierte Lisa mit ihnen und ihren Freunden einen internationalen Spieleabend. Es wurden kleine Snacks aus den beiden Ländern bereitgestellt und dann konnte es losgehen: Gemeinsam wurden die verschiedenen Regeln von Durak diskutiert oder Mensch-ärgere-dich-nicht auf verschiedenen Sprachen erklärt. So wurde die Atmosphäre schnell aufgelockert und rücksichtslos rausgeworfen oder versucht, jeden Schlupfwinkel in den Regeln zu finden, was die Stimmung weiter hob. Am Ende stand aber nicht im Vordergrund, wer tatsächlich gewonnen hatte, sondern vielmehr die neuen Erfahrungen und auch die Reflexion über scheinbar alltägliches. So wunderte sich eine deutsche Teilnehmerin darüber, dass das für sie so alltägliche Spiel Mensch-ärgere-dich-nicht nicht überall so bekannt wie in Deutschland ist und eine russische, dass Durak in Deutschland nicht nur bekannt ist, sondern sogar eigene Sonderregeln hat.


www.europalebt.de

 

 ® Alle Rechte vorbehalten

 

 

Ein Projekt des Kreises Steinfurt 2017-2019: